DIETL IMMOBILIEN
DIETL IMMOBILIEN

Was ist die Immobilien-Leibrente?

Verkauf ohne Umzug 

 

Sie haben Ihr Leben lang für Ihre Immobilie gespart und sich schließlich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllt. Doch jetzt, im Ruhestand, stellen Sie fest: Die Rente reicht nicht, um Ihnen ein sorgen-freies Leben zu ermöglichen. Vielleicht müssen Sie mehr für Ihre Gesundheit und für Pflege ausgeben, als Sie eingeplant hatten. Oder es kommen teure Renovierungsarbeiten auf Sie zu. Und Ihre Kinder und Enkel möchten Sie auch gelegentlich unterstützen. Vielen Senioren ist es zudem wichtig, schon zu Lebzeiten rund um das Immobilienvermögen alles zu regeln.

 

Mit einem Verkauf könnten Sie das in Ihrer Immobilie gebundene Vermögen nutzen. Aber ein Umzug aus der gewohnten Umgebung kommt für Sie auf keinen Fall in Frage. Hier haben Sie viele gute Jahre verbracht, Sie schätzen die Nachbarschaft und Ihre Freunde.


Mit einer Immobilien-Leibrente bieten wir Ihnen zusammen mit unserem Kooperationspartner, der Deutschen Leibrente AG die Möglichkeit, den Vermögenswert Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung zu Lebzeiten nutzbar zu machen und dennoch mietfrei darin wohnen zu bleiben. Sie verkaufen Ihre Immobilie und erhalten ein lebenslanges Wohnrecht und eine monatliche Rentenzahlung oder eine attraktive Einmalzahlung. So steigt Ihr Lebensstandard in der gewohnten Umgebung – transparent und sicher, ohne Haken und Ösen.

 

 

Die „Rente aus Stein“ ist hierzulande etwas in Vergessenheit geraten, aber alles andere als neu. Schon im Mittelalter wurden Land und Haus auf einen neuen Eigentümer übertragen, der im Gegenzug die lebenslange Versorgung garantierte. Oft waren es Klöster, die den Menschen so ein würdiges Leben ermöglichten. Auch heute ist das Modell der Leibrente in einigen Ländern verbreitet, zum Beispiel in Frankreich, Großbritannien und in den Vereinigten Staaten. 

Das Prinzip der Immobilien-Leibrente ist klar und auch für Nicht-Experten einfach zu verstehen. Haus oder Wohnung werden veräußert, der Kaufpreis wird jedoch nicht in einer Summe ausbezahlt. Stattdessen erhalten die bisherigen Eigentümer eine monatliche Rentenzahlung bis zu ihrem Lebensende. 

 

Individuell kann auch die Kombination der Rente mit einer höheren Einmalzahlung vereinbart werden – zum Beispiel, um bestehende Immobilienschulden abzulösen. Außerdem haben die früheren Eigentümer das Recht, die Immobilie lebenslang und mietfrei zu bewohnen. Rente und Wohnrecht werden durch einen Notar beurkundet und im Grundbuch verankert – und sind damit absolut sicher. 

 

Wie hoch die Rentenzahlung aus- fällt, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Besonders ins Gewicht fallen dabei der Wert der Immobilie sowie Alter und Geschlecht der Eigentümer. Bei der Berechnung wird die statistische Lebenserwartung herangezogen: Je älter Senioren beim Abschluss einer Leibrente sind, desto höher ist die Rentenzahlung. Auch der Zustand der Immobilie fließt in die Berechnung ein, denn vergleichbar mit einem Vermieter kümmert sich der neue Eigentümer um die notwendigen Instandhaltungsarbeiten.

 

Die Rente wird lebenslang garantiert. Um das Risiko zu senken, dass die Leistungen der Deutschen Leibrenten AG den Immobilienwert im Falle eines plötzlichen Todes des Verkäufers kurz nach Vertragsabschluss deutlich unterschreiten, wird zudem eine Mindestlaufzeit von fünf, auf Wunsch auch von zehn Jahren gewährt.

 

Insgesamt ist die Leibrente also eine transparente, maßgeschneiderte Lösung der Altersfinanzierung für Senioren: Leben im gewohnten Umfeld, zusätzliches Einkommen und keine Mühen mehr mit der Instandhaltung der Immobilie.

 

Die Vorteile der Leibrente auf einen Blick:

- lebenslange zusätzliche Rente (grundbuchgesichert)
 

- lebenslanges mietfreies Wohnrecht (grundbuchgesichert)
 

- Nutzung der Immobilie wie an Eigentümer statt
 

- notarielle Beurkundung des Leibrentenvertrages, daher absolut sicher
 

- keine Notar- und Gutachterkosten bei Abschluss
 

- zusätzlich auch Mieteinnahmen bei Umzug in Senioren- oder Pflegeheim

 

1. Beispielrechnung

Durchschnittliche Eigentumswohnung in einer Stadt

Ein Paar im Alter von jeweils 75 Jahren verfügt über eine Eigentumswohnung im städtischen Umfeld. Die Wohnung hat einen Wert von 250.000 Euro.

Das Paar erhält eine monatliche Rente von 650 Euro, das Wohnrecht hat einen monatlichen Wert von 800 Euro – insgesamt also 1.450 Euro. Nach 14,4 Jahren ist der volle Wert der Wohnung gezahlt – danach „verdienen“ die früheren Eigentümer quasi über den Verkehrswert hinaus.


 

2. Beispielrechnung

Durchschnittliches Einfamilienhaus in einer Kleinstadt

Eine alleinstehende Frau von 78 Jahren schließt einen Leibrentenvertrag für ihr Haus in einer kleinen Ortschaft ab. Der Wert des Eigenheims liegt bei 350.000 Euro.

Zum Vertragsbeginn erhält die ehemalige Eigentümerin eine Einmalzahlung von 35.000 Euro. Die monatliche Rente beträgt 1.220 Euro, der Gegenwert des Wohnrechts 1.120 Euro.

Insgesamt liegt die Leibrente hier also bei 2.340 Euro monatlich. Der volle Wert des Hauses ist bereits nach 11,2 Jahren ausgezahlt. Danach „verdient“ die frühere Eigentümerin quasi über den Verkehrswert hinaus.
 

In vier Schritten zur Leibrente:

1. Persönliches und unverbindliches Beratungsgespräch:

Sie vereinbaren mit uns telefonisch unter 02242 - 8735602 oder per E-Mail unter info@immobilien-dietl.de   ein persönliches und unverbindliches Beratungsgespräch in Ihrem Haus. Nach der Auswertung eines kurzen Fragebogens erhalten Sie eine vorläufige und kostenfreie Leibrentenberechnung als Angebot.

2. Erstellen eines externen, unabhängigen Wertgutachtens zu Ihrer Immobilie:

Bei Interesse wird zur genauen Ermittlung der Leibrentenhöhe ein Wertgutachten durch ein externes und unabhängiges Sachverständigenunternehmen erstellt.

3. Finale Berechnung der Immobilien-Leibrente mit verbindlichem Vertragsangebot:
Das abschließende Vertragsangebot mit der final berechneten Immobilien-Leibrente auf Basis des Wertgutachtens besprechen wir mit Ihnen persönlich. Wenn Sie mit dem Vertrag einverstanden sind, vereinbaren wir einen gemeinsamen Termin mit dem Notar.

4. Notarielle Beurkundung:

Der Notar erstellt die Urkunde zum Immobilienverkauf, die wir bei ihm gemeinsam beurkunden. Der Notar veranlasst beim Amtsgericht die Eintragungen zum lebenslangen Wohnrecht und zur Rentenzahlung in das Grundbuch. Mit Eintragung erhalten Sie von uns Ihre erste Leibrentenzahlung.

Mitglied im IVD Bundesverband

Hier finden Sie uns:

Dietl Immobilien
Dipl.-Ing. Steffen Dietl
Sachverständiger für Bauwerksabdichtung (TÜV)


An der Stompeich 20

53773 Hennef (Sieg)

Deutschland

Rufen Sie einfach an unter:

 

+49 2242 873 5602

 

oder schreiben uns eine

E-mail an:

 

info(AT)immobilien-dietl.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dietl Immobilien